Ceratophrys cranwelli "Peppermint"

Fotos von euren Fröschen

Moderatoren: san, Bufofan

Antworten
arminB
Fat Frog
Beiträge: 180
Registriert: Mittwoch 16. Mai 2012, 23:23
Spam-Schutz: ANTI Spam

Ceratophrys cranwelli "Peppermint"

Beitrag von arminB » Freitag 2. November 2012, 21:01

Hi Ihr,

hier ein paar Bilder von den Peppermints die ich in Ulm ergattert habe. Einer ist leider eingegangen an ner Blähtonkugel. Aber die anderen beiden erfreuen sich des Lebens und sind zwischenzeitlich 4,5-5 cm groß und vermutlich 15-20 g schwer ( muss sie noch wiegen ) . Ein dritter Peppermint habe ich seit der Frühjahrsbörse in Ulm (2012) den hab ich mit 4,5 cm übernommen der hat zwischenzeitlich 9 cm und ist gut 120 g schwer.

Das Große Tier das ich im Frühjahr übernommen habe hat anfangs nicht gut gefressen das hat sich zwischenzeitlich gelegt. Aber ich bin mir nicht sicher ob das Tier vom Wachstum optimal gewachsen ist.

Einer der beiden von der Herbst Börse ist auch etwas "einseitig" mal schauen ob sich das verwächst.

Hier die beiden Kleinen vom Herbst 2012,

der war anfangs türkisblau

Bild Bild

der eher grasgrün

Bild Bild

und der Dicke noch klein ( Apr./12):

Bild Bild

und hier etwas größer (Nov./12)

Bild Bild

Wer Tiere hat die der Farbform entsprechen kann sie gerne posten. Ich werde von den Tieren den Verlauf auch noch dokumentieren. Denn wie man an dem Dicken sieht geht da was.

Griasle

Armin

Quak
Helmeted Water Toad
Beiträge: 1008
Registriert: Dienstag 8. Februar 2011, 11:09
Spam-Schutz: ANTI Spam

Re: Ceratophrys cranwelli "Peppermint"

Beitrag von Quak » Samstag 3. November 2012, 20:38

Hallo,

danke an Armin für die Bilder. Auch meine Tiere waren bei Übernahme mehr oder weniger türkisblau, also in etwa so, wie blaue Korallenfinger in den frühen Morgenstunden, nicht aber so blau wie die Tiere, die ich in Hamm gesehen hatte. Inzwischen sind sie auch alle grasgrün.

Interessant wäre deshalb herauszufinden, unter welchen Bedingungen die Tiere blau sind. Meine "Blue Eyed"-Korallenfinger haben z.B. morgens stahlblaue Augen, nachmittags sehen die Augen dagegen fast normal aus. Bei den blauen Korallenfingern, die ich davor hatte, war die Farbe ebenfalls erkennbar von der Tageszeit bzw. der Temperatur abhängig. Diese tageszeitliche Abhängigkeit kann ich bei den Schmuckhornfröschen aber ausschließen.

Grüße

arminB
Fat Frog
Beiträge: 180
Registriert: Mittwoch 16. Mai 2012, 23:23
Spam-Schutz: ANTI Spam

Re: Ceratophrys cranwelli "Peppermint"

Beitrag von arminB » Montag 3. Dezember 2012, 22:18

HI Ihr,

hier mal ein kleines Update nach gut einem Monat.

Die Peppermint sind aktuell gut 6,5 cm groß und haben ein Gewicht von von rund 45-50 g

Farblich haben sie sich schon gut verändert. Aber seht selbst. Die Tiere sind in der gleichen Reihenfolge wie beim letzten mal.

Halt nur die beiden aus der Ulmer Lieferung

Bild
Bild

Griasle

Armin

Quak
Helmeted Water Toad
Beiträge: 1008
Registriert: Dienstag 8. Februar 2011, 11:09
Spam-Schutz: ANTI Spam

Re: Ceratophrys cranwelli "Peppermint"

Beitrag von Quak » Dienstag 4. Dezember 2012, 18:05

Hallo,

die sind ein gutes Stück größer als meine. Sieht man die hellen Augenlidzipfel live eigentlich in der Größe immer noch so deutlich wie bei den ganz kleinen?

Grüße

Quak
Helmeted Water Toad
Beiträge: 1008
Registriert: Dienstag 8. Februar 2011, 11:09
Spam-Schutz: ANTI Spam

Re: Ceratophrys cranwelli "Peppermint"

Beitrag von Quak » Mittwoch 6. Februar 2013, 11:25

Hallo,

hier mal ein Bild von einem meiner "Peppermint":

Bild

Grüße

arminB
Fat Frog
Beiträge: 180
Registriert: Mittwoch 16. Mai 2012, 23:23
Spam-Schutz: ANTI Spam

Re: Ceratophrys cranwelli "Peppermint"

Beitrag von arminB » Freitag 5. Juli 2013, 17:40

Hi Ihr,

die Peppermints sind langsam etwas größer geworden und haben in der Farbe etwas variiert ;-).

Aber seht selbst.

Die Reihenfolge ist die Gleiche wie immer. Farblich können sie immernoch variieren. Der 1. kann schön türkisblau werden. Der 2. geht eher ins gelbliche mit grünen Streifen.

Bild

Bild

Die beiden haben die Trockenruhe prächtig überstanden.

Der Größere den ich noch hatte hat sich nach gut einer Woche Trockenruhe ausgebuddelt und ist eingegangen. Das Tier hatte aber früher schon Probleme gemacht. Denke dass er so oder so eingegangen währe.

Wer Bilder von Peppermint hat kann sie gerne mit einstellen. Denke dass die farblich sehr variabel sind wenn sie größer werden. Währe schön das mal zu sehen. Nicht nur die kleinen die doch sehr gleichmäßig sind.

Griasle

Armin

Benutzeravatar
Pacman80
froglet
Beiträge: 22
Registriert: Dienstag 1. Januar 2013, 15:44
Spam-Schutz: ANTI Spam

Re: Ceratophrys cranwelli "Peppermint"

Beitrag von Pacman80 » Freitag 5. Juli 2013, 19:51

Hallo
Sehr schöne Tiere!!
Finde es echt schade das sie das blau nicht behalten!!
Ich habe auch drei Neuzugänge,und einer davon ist ein Peppermint Jungtier.
Werde auch über die Farbentwicklung hier gerne berichten.
Lg Chris

Bild
Bild
Bild
Zuletzt geändert von Pacman80 am Freitag 5. Juli 2013, 21:41, insgesamt 4-mal geändert.

arminB
Fat Frog
Beiträge: 180
Registriert: Mittwoch 16. Mai 2012, 23:23
Spam-Schutz: ANTI Spam

Re: Ceratophrys cranwelli "Peppermint"

Beitrag von arminB » Freitag 5. Juli 2013, 20:14

Hi Chris,

jep ist schon Schade dass nicht alle die Farbe behalten. Hab mich schon gefreut dass einer als ich ihn nach der Trockenruhe ausgegraben habe mich blau anblinzelte ;-).

Du musst bei Tinypic auch noch die Größe umstellen aus Message Board (640x400) dann sind die Bilder auch kleiner ;-).

Griasle

Armin

Benutzeravatar
Pacman80
froglet
Beiträge: 22
Registriert: Dienstag 1. Januar 2013, 15:44
Spam-Schutz: ANTI Spam

Re: Ceratophrys cranwelli "Peppermint"

Beitrag von Pacman80 » Freitag 5. Juli 2013, 21:42

Hi Armin
Danke für den Tipp!!
Hab die Bilder oben eingefügt!!
Lg Chris

reloaded

Re: Ceratophrys cranwelli "Peppermint"

Beitrag von reloaded » Samstag 6. Juli 2013, 05:50

Das mit der Farbe ist echt schade, da kann man dann immer nur "hoffen", dass sich wenigstens zwischendrin noch größere Flecken peppermint bewahren.

Quak
Helmeted Water Toad
Beiträge: 1008
Registriert: Dienstag 8. Februar 2011, 11:09
Spam-Schutz: ANTI Spam

Re: Ceratophrys cranwelli "Peppermint"

Beitrag von Quak » Sonntag 7. Juli 2013, 14:08

Hallo,

hier mal -mit Dank an Armin- aktuelle Bilder von zwei meiner "Peppermint":

Bild

Bild

Grüße

Martin H.
Budgett Frog
Beiträge: 478
Registriert: Montag 3. November 2008, 20:49

Re: Ceratophrys cranwelli "Peppermint"

Beitrag von Martin H. » Sonntag 11. August 2013, 11:18

Hallo Armin und Quak,

wisst Ihr, woher Eure Peppermint stammen (UK, USA, Japan)? In einem Amerikanischen Forum hat jemand geschrieben, dass die UK "Peppermint" etwas anderes sein sollen als die japanische Linie, wohl nur grüne C. cranwelli (Quelle: >>klick mich<<).

Laut einem amerikanischen Züchter sehen "echte" Peppermint wie folgt aus: "...Peppermint have little to no side patterns and have a all green body with 4-6 brown patterns..." (Quelle: >>klick mich<<).

"...Peppermint are a sam blue x pastel cranwelli
They are a very light green color as adults
..." (Quelle: >>klick mich<<)
(Anmerkung: "sam blue" = Samurai Blue)

"...When you breed a blue with an albino you get some really light green frogs that looks very close to the peppermint...." (Quelle: >>klick mich<<)

viele Grüße
Martin

Quak
Helmeted Water Toad
Beiträge: 1008
Registriert: Dienstag 8. Februar 2011, 11:09
Spam-Schutz: ANTI Spam

Re: Ceratophrys cranwelli "Peppermint"

Beitrag von Quak » Sonntag 11. August 2013, 12:57

Hallo Martin,

laut dem Händler sollen sie aus Japan sein, aber ob sich das immer noch so genau sagen lässt, die meisten japanischen NZ kommen über amerikanische Großhändler rein, erste Station ist dann ein deutscher Großhändler, keine Ahnung, wie streng die jeweils trennen.

Ich hab irgendwo mal gelesen, dass es drei unterschiedliche Linien von den Peppermint bzw. blauen Tieren gibt.

Von unseren haben einige diese aufgelöste Flankenzeichung und andere nicht, die sind total heterogen. Von daher halte ich von den hier genannten Kriterien nicht viel, zumal man mal die Beiträge dessen, der sie äußert, in seiner Gesamtheit ansehen muss.
Das beste Merkmal sind in meinen Augen die aufgehellten Augenlider bzw. Oberaugenzipfel. Ich hab aber keine Ahnung, ob das alle Peppermint-Varianten haben oder nicht.

Ich hab auch schon gesehen, dass grüne C. cranwelli als Peppermint angeboten wurden. Wobei das wirklich sehr schöne Tiere sind, die den Peppermint in nichts nachstehen.

Grüße

Martin H.
Budgett Frog
Beiträge: 478
Registriert: Montag 3. November 2008, 20:49

Re: Ceratophrys cranwelli "Peppermint"

Beitrag von Martin H. » Sonntag 11. August 2013, 19:26

Quak hat geschrieben:
Ich hab irgendwo mal gelesen, dass es drei unterschiedliche Linien von den Peppermint bzw. blauen Tieren gibt.
Nachdem "Peppermint" kein geschützter Begriff ist, kann jeder seine Tiere so nennen, oder auch anders. Das dürfte u.a. ein Problem sein, warum es mehrere "Linien" gibt. Evtl. hat jemand versucht sie "nachzubauen" oder hatte ähnlich aussehende Tiere und sie dann ebenfalls unter der Bezeichnung in den Handel gebracht. Hinzu kommen auch unsauber arbeitende Händler. Siehe die "C. cornuta" die letztes Jahr angeboten wurden und in Wirklichkeit C. cornuta x C. cranwelli Mixe waren. Evtl. hat der Händler nicht genau auf das Label geschaut und wenig Ahnung. Hatte letzte Woche erst so einen Fall - Händler mit wenig Ahnung. Der hat C. cornuta auf seiner Webseite. Auf meine Nachfrage ob er noch C. Cornuta hat und ob WF oder NZ meinte er, momentan hätten sie keine Schmuckhornfrösche und normalerweise nur Nachzuchten, Nominat und Albino. Aha! Oder siehe den Händler, an den vermutlich Du Deine Apricot X Albino verkauft hast. Der bietet momentan Apricot an. ...hat vermutlich auch nicht genau zugehört, oder waren auch Apricot darunter und Du hast ihm welche gegeben? Falls ersteres, wird dies ebenfalls noch zu Verwirrung führen, wenn dann Bilder dieser Albinos als Apricot irgendwo auftauchen.
...jemand kauft solche (versehentlich?) falsch bezeichnete Tiere und züchtet damit weiter...

Schade, dass es keinen vernünftigen Identification Guide und es viele Übergangsformen gibt.

Quak
Helmeted Water Toad
Beiträge: 1008
Registriert: Dienstag 8. Februar 2011, 11:09
Spam-Schutz: ANTI Spam

Re: Ceratophrys cranwelli "Peppermint"

Beitrag von Quak » Sonntag 11. August 2013, 21:16

Hallo,

mir sind die Bezeichungen eh ziemlich egal, ich schau, dass ich Tiere bekomme, die ich interessant finde bzw. die mir gefallen, und das geht ohne vorheriges Anschauen nicht. Die Geschichte mit den Farbzuchten steht bei den Schmuckhornfröschen ja noch ganz am Anfang und ich denke, die Varianten, die auf Linienzucht beruhen, sind alle noch nicht so erbfest, dass man sich da auf bestimmte Bezeichnungen dann tatsächlich verlassen könnte.

Ärgerlich wird es natürlich, wenn Kreuzungen als reinrassige bzw. artreine Tiere verkauft werden. Sowas macht die Bestände über kurz oder lang kaputt.

Hast du eine Ahnung, wie sich die Farben bei Fröschen zusammensetzen? Besteht die grüne Farbe da aus blauen und gelben Pigmenten? Oder ist das ein Mischeindruck aus Pigmenten und Oberflächenstrukuren? Hab dazu nur 2 deutschsprachige Infos im Internet gefunden und die widersprechen sich diametral.

Grüße

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 1 Gast